Mission
Evangelisation mit modernen Mitteln

RADIO MARIA - Spiegel der Lebendigkeit
Dieses Radio ist ein wirksames Instrument der Evangelisation, um den Menschen von heute das Wort Gottes auf der richtigen Frequenz zu senden: klar, verständlich und mit großer Liebe.

Radio Maria startete am 12. September 1998 mit dem ersten Sender auf der Basilika Sonntagberg im Mostviertel Niederösterreichs. Seitdem überträgt es das vielfältige Leben der Kirche und der Menschen in unserem Land. Täglich senden wir aus allen Regionen Österreichs: aus einer Pfarre die Hl. Messe, aus einer Familie den Rosenkranz, aus einer Gemeinschaft das kirchliche Stundengebet.

Good News 
Durch Live-Übertragungen von Jugendevents, Familientreffen und theologischen Kongressen, von Wallfahrten, Einkehrtagen und anderen kirchlichen Ereignissen können unzählige Menschen überall in Österreich an starken Momenten teilnehmen, die ihnen sonst vielfach verschlossen blieben. So ist Radio Maria eine "Stimme der Kirche“ , die Pfarren und Gemeinschaften in ihrer Pastoral unterstützt und zugleich durch die Mitwirkung vieler zum Klingen gebracht wird.

BEGEGNUNG ON AIR

Ein RADIO der HÖRER
Sie sind es, die das Programm von Radio Maria entscheidend prägen: In den meisten Sendungen können die Hörer anrufen. Ihre Beiträge bezeugen die „Alltags-Tauglichkeit“ unseres Glaubens, stützen andere in der Bewältigung einer bestimmten Lebenssituation. Exzellente Referenten sprechen lebensnah über Themen des Glaubens, Medizin und Gesellschaft, Ehe und Familie, Kultur etc.

EIN RADIO - EINE MISSION
Viele haben begonnen, Radio Maria zu hören, weil Ihnen andere begeistert davon erzählt haben. So wird Mission lebendig. Weil Radio Maria in ihrem eigenen Leben so viel Gutes bewirkt hat, tragen die Hörer dieses Radio auch finanziell — es lebt nur durch ihre Spenden.

HÖRERFAMILIE

„Das Einmalige von Radio Maria ist, dass es eine echte Familie bildet, zu der auch ich mich zähle!“
sagt Kardinal Christoph Schönborn, der Radio Maria in Italien kennen gelernt und dann nach Österreich gebracht hat.

WORLD-FAMILY of Radio Maria
Radio Maria Österreich ist Teil einer weltweiten Bewegung: Radiostationen in über 50 Ländern verbinden täglich Millionen von Menschen im gleichen Geist. So bildet sich ein friedensstiftendes Netzwerk weit über die Landesgrenzen hinaus: „Radio Maria ist die kleine Kirche in den Häusern“ (Papst Benedikt XVI.) – überall auf der Welt.

Radio Maria Österreich steht in keiner Verbindung mit Radio Maryja Polen, das nicht Mitglied des Dachverbandes (World Family of Radio Maria) ist. Die Gründung von Radio Maria Österreich geht maßgeblich auf Initiative von Kardinal Christoph Schönborn zurück. Viele wichtige kirchliche Veranstaltungen sind im 24-Stundenprogramm von Radio Maria Österreich zu hören und so auch jenen zugänglich, die nicht selbst daran teilnehmen können. Alle Referenten arbeiten ehrenamtlich, darunter viele Priester oder Ordensleute in heimischen Pfarren und Klöstern, aber auch Experten auf medizinischem, sozialem und kulturellem Gebiet. Regelmäßig sind auch die österreichischen Bischöfe auf Sendung. Radio Maria Österreich feierte im September 2008 sein 10-jähriges Bestehen.

„Radio Maria ist das Radio, bei dem die Frequenz stimmt.“

BENEDIKT XVI.